Goodbye Austria

Stay Hungry. Stay Foolish.
angelinamia, bellemichelle, celestinchen, , that's live, Dale, , elefin, indian, Iset, mein leben , Katharina Lapin, Little mermaid, In Sepia und Bunt, ImmoHumana, sandrapalazzo, holidays4ever,
(Diese User/innen haben diesen Blog in die Liste ihrer Freund/innen aufgenommen.)

Statistik

  • 3253 Tage online
  • 49553 Hits
  • 43 Stories
  • 245 Kommentare

Letzte stories

Liebe Texas!

Super, gratuliere!! War jetzt ein Zeiter... indian,2014.08.14, 09:16

@texasholdem

applaus applaus für deine worte!!!!... marieblue,2014.07.29, 05:58

@Billa

Ja super! Doktor, na bitte! MD oder PhD?... texasholdem,2014.07.29, 05:58

ja witzig oder

wie man so den Lebensweg der Leute hier... texasholdem,2014.07.29, 05:53

Setzte Ziele und erreich...

Das klingt echt gut. Ich will dich zum... bilila,2014.07.28, 11:48

Setzte Ziele und erreich...

bilila,2014.07.28, 11:47

omg!!!

ich bin ja hin und weg, liebe texas wie... jh,2014.07.28, 09:24

@texasholdem

wow, liebe texasholdem, da strahlt aber... marieblue,2014.07.28, 06:39

Kalender

Jänner 2018
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
 
 

Suche

 

Aktuelle Blogs


    passionflo... (Aktualisiert: 21.1., 17:26 Uhr)
    LILI (Aktualisiert: 21.1., 17:21 Uhr)
    marieblue (Aktualisiert: 21.1., 17:14 Uhr)
    ursi39 (Aktualisiert: 13.1., 00:10 Uhr)
    kampfdembu... (Aktualisiert: 13.1., 00:03 Uhr)
    ercabi (Aktualisiert: 12.1., 23:51 Uhr)
    lisselka (Aktualisiert: 12.1., 23:49 Uhr)
    GeDankeNlo... (Aktualisiert: 12.1., 23:44 Uhr)
    Hallo! (Aktualisiert: 7.1., 18:19 Uhr)
    Tesas Blog (Aktualisiert: 7.1., 14:31 Uhr)
    angi (Aktualisiert: 7.1., 14:25 Uhr)
    fulmi (Aktualisiert: 5.1., 15:04 Uhr)
    Little mer... (Aktualisiert: 31.12., 17:50 Uhr)
    Adventkale... (Aktualisiert: 30.12., 18:18 Uhr)
    diara (Aktualisiert: 27.12., 19:07 Uhr)
    espresso14... (Aktualisiert: 17.12., 19:08 Uhr)
    ~Little_De... (Aktualisiert: 9.12., 21:44 Uhr)
    sonnenblum... (Aktualisiert: 6.12., 08:33 Uhr)
    Black Blog (Aktualisiert: 30.11., 21:10 Uhr)
    indian (Aktualisiert: 30.11., 11:05 Uhr)
    Millicent (Aktualisiert: 29.11., 20:13 Uhr)
    dino (Aktualisiert: 29.11., 20:07 Uhr)
    soul (Aktualisiert: 29.11., 20:05 Uhr)
    Adventskal... (Aktualisiert: 29.11., 20:01 Uhr)
    irgendwiei... (Aktualisiert: 12.11., 13:01 Uhr)
    cora...der... (Aktualisiert: 1.11., 21:51 Uhr)
    Geschichte... (Aktualisiert: 3.10., 11:39 Uhr)
    keinmausal (Aktualisiert: 1.10., 22:57 Uhr)
    Lieblingsm... (Aktualisiert: 15.9., 13:35 Uhr)
    Grauzone (Aktualisiert: 13.9., 07:22 Uhr)
    wasserfee (Aktualisiert: 13.9., 07:08 Uhr)
    MartinasFo... (Aktualisiert: 12.9., 11:55 Uhr)
    hannah17 (Aktualisiert: 11.9., 11:38 Uhr)
    CoraLino u... (Aktualisiert: 10.9., 11:36 Uhr)
    guinea_pig... (Aktualisiert: 29.8., 19:57 Uhr)
    sandra38 (Aktualisiert: 23.8., 21:19 Uhr)
    Melissa 13 (Aktualisiert: 17.8., 22:50 Uhr)
    Prinzessin (Aktualisiert: 8.8., 15:05 Uhr)
    Lies und (... (Aktualisiert: 31.7., 16:09 Uhr)
    fallowtheh... (Aktualisiert: 5.7., 09:23 Uhr)
    eliza (Aktualisiert: 1.7., 06:43 Uhr)
    mary76 (Aktualisiert: 16.6., 08:51 Uhr)
    hoffnung (Aktualisiert: 12.6., 20:48 Uhr)
    theoneando... (Aktualisiert: 12.6., 20:35 Uhr)
    MacGregor (Aktualisiert: 22.5., 12:20 Uhr)
    transakt (Aktualisiert: 15.5., 21:24 Uhr)
    mishu (Aktualisiert: 13.5., 22:31 Uhr)
    TinasWelt (Aktualisiert: 9.5., 16:32 Uhr)
    Probier da... (Aktualisiert: 9.5., 16:29 Uhr)
    Libelle (Aktualisiert: 9.5., 15:38 Uhr)
Mittwoch, 19.01.2011, 02:21

Kürzlich wurde in den USA eine Studie an langjährig verheirateten Ehepaaren durchgeführt, um hinters „Geheimnis der ewigen Liebe“ zu kommen. Das Ergebnis fiel mehr als nüchtern aus.
Mehr als 2 Drittel aller Befragten gaben an, nur deshalb noch mit dem selben Partner zu sein, weil sie gerade noch zufrieden genug sind, um nicht die Mühe auf sich zu nehmen, nach einem neuen Partner zu suchen.
Das ist also die „große Liebe“.
Dasselbe widerfährt mir auch gerade. Meine Beziehung hat einige schreckliche Komponenten, wie zB die Art und Weise, wie mein Partner mit meiner Familie umgeht oder die unglaubliche Menge an Zeit, die wir ans Streiten verschwenden weil er immer Recht haben muss und es sich nicht eingestehen kann, etwas nicht zu wissen oder falsch informiert zu sein (ich hingegen kann das, allerdings will ich nicht immer derjenige sein, der zurückweicht und vom Thema ablässt, selbst wenn ich Recht habe, nur damit ich keinen Streit provoziere). Ganz zu schweigen von seinen ständigen, ungerechtfertigten Launen.
Im Ganzen betrachtet sind da eine Menge ärgerliche Dinge und Gelegenheiten, wo ich mir immer wieder denke, „ach geh doch“, ich kann nicht mehr in dieser Beziehung bleiben. Große, weltbewegende Gefühle hatte ich noch nie für ihn aber das war mir auch recht so – ich glaube nicht, dass es nur eine Art von Liebe gibt und diesen trügerischen Wildfluss an übermächtigen Liebesgefühlen hatte ich bereits in meiner letzten Beziehung und das hat mehr Schaden angerichtet, als ich mir je vorstellen konnte.
Also, eine ruhigere Partnerschaft inklusive ruhigeren Emotionen ist das, was im Moment gemütlich ist.
Aber für wie lange? Welche Ereignisse und Schwierigkeiten kann eine solche Beziehung überstehen? Oft frage ich mich, was aus uns werden würde, würden wir in einer anderen Situation leben – zum Beispiel wohnen wir auch zusammen, doch hätte ich meine eigene Höhle, wäre ein Großteil unserer Streitigkeiten beseitigt. Aus finanziellen Gründen sieht Auseinanderziehen jedoch nicht realistisch aus im Moment.
Dann gibt’s da noch die eine große Frage: Was wird im Sommer passieren? Mein Partner hat bereits nicht den Test des ersten Familienkennenlernens bestanden und ein offensichtliches gegenseitiges Gefühl der Abneigung blieb als erster Eindruck. Großartig. Vor allem, da ich noch nie jemanden offiziell zu meiner Familie mitgenommen hatte und das von meiner Seite aus ein großes Zugeständnis war.
Wie auch immer, nachdem diese Achterbahnfahrt (Geisterbahnfahrt triffts eher) endlich vorbei war, fragte ich mich, wie peinlich es denn sein müsste für mich, mich so kurz nach dem ersten „Herzeigen des Freundes“ schon wieder von ihm zu trennen. Nachdem ihn selbst mein geiziger Opa mehrmals zum Essen eingeladen hatte, müsste ich dafür ganz schön gerade stehen und der nächste Kandidat hätte es ganz sicher nicht mehr so leicht.

Was also tun? Die Entscheidungsfrage wird wohl im Sommer gelöst werden; mein Abenteuer von Leben führt mich nach England zum Studium für einige Jahre, wo`s glücklicherweise nur Einzelzimmer in den „Dorms“ gibt (schaut nicht so aus wie in Ö die Studentenwohnheime, keine Sorge). Mein häusliches Problem wäre da gelöst, aber wird er denn überhaupt mitgehen? Will ich das überhaupt? Was ist, wenn nicht und ich kann`s ihm nicht sagen? Nachdem ich jetzt auch schon seine gesamte Familie kennen gelernt habe und ständig bei denen auf Besuch bin (unfreiwilligerweise, ehrlich gesagt können mir anderer Leute Familien gestohlen bleiben, ich bin nicht hier, um Freunde zu machen, denn meine Freunde sind nicht 40 Jahre älter als ich), müsste ich mich direkt „fern-schämen“ und würde damit auch das letzte Ticket für eine permanente Aufenthaltsbewilligung in der USA verlieren. Ja, mein Gott, bin ich halt materialistisch manchmal. Früher hat man ja auch nicht geheiratet, weil man so sehr in den Nachbarstypen verknallt war. Werd ich ja schon noch zugeben dürfen dass der Ami-Pass eines potenziellen Ehemanns ein absoluter Bonus in der Beziehung ist.

Oder angenommen, wir treten diese Reise gemeinsam an, wir treffen Kompromiss über Kompromiss (was ich nicht gerne tue, schließlich geht es ja um meine studentische und berufliche Zukunft), und dann hauts nicht hin. Man wird mir die Schuld geben, ob ich sie verdiene oder nicht. „Jetzt hat sie den armen Burschen bis nach England gelockt, er hat alles für sie aufgegeben und jetzt gibt sie ihn auf!!!“ kann ich schon die Leute sagen hören.
Wie dem auch sein, mir vorzustellen, komplett ohne ihn zu leben, tut mir auch nicht so wohl.

Was mich wieder zu meiner momentanen Lebens-regierenden Frage zurückführt: Was tun? Kämpfen, nicht kämpfen, aufgeben, abwarten, spontan entscheiden?