Goodbye Austria

Stay Hungry. Stay Foolish.
angelinamia, bellemichelle, celestinchen, , that's live, Dale, , elefin, indian, Iset, mein leben , Katharina Lapin, Little mermaid, In Sepia und Bunt, ImmoHumana, sandrapalazzo, holidays4ever,
(Diese User/innen haben diesen Blog in die Liste ihrer Freund/innen aufgenommen.)

Statistik

  • 3253 Tage online
  • 49553 Hits
  • 43 Stories
  • 245 Kommentare

Letzte stories

Liebe Texas!

Super, gratuliere!! War jetzt ein Zeiter... indian,2014.08.14, 09:16

@texasholdem

applaus applaus für deine worte!!!!... marieblue,2014.07.29, 05:58

@Billa

Ja super! Doktor, na bitte! MD oder PhD?... texasholdem,2014.07.29, 05:58

ja witzig oder

wie man so den Lebensweg der Leute hier... texasholdem,2014.07.29, 05:53

Setzte Ziele und erreich...

Das klingt echt gut. Ich will dich zum... bilila,2014.07.28, 11:48

Setzte Ziele und erreich...

bilila,2014.07.28, 11:47

omg!!!

ich bin ja hin und weg, liebe texas wie... jh,2014.07.28, 09:24

@texasholdem

wow, liebe texasholdem, da strahlt aber... marieblue,2014.07.28, 06:39

Kalender

Februar 2013
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 1 
 2 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
 
 
 
 

Suche

 

Aktuelle Blogs


    passionflo... (Aktualisiert: 21.1., 17:26 Uhr)
    LILI (Aktualisiert: 21.1., 17:21 Uhr)
    marieblue (Aktualisiert: 21.1., 17:14 Uhr)
    ursi39 (Aktualisiert: 13.1., 00:10 Uhr)
    kampfdembu... (Aktualisiert: 13.1., 00:03 Uhr)
    ercabi (Aktualisiert: 12.1., 23:51 Uhr)
    lisselka (Aktualisiert: 12.1., 23:49 Uhr)
    GeDankeNlo... (Aktualisiert: 12.1., 23:44 Uhr)
    Hallo! (Aktualisiert: 7.1., 18:19 Uhr)
    Tesas Blog (Aktualisiert: 7.1., 14:31 Uhr)
    angi (Aktualisiert: 7.1., 14:25 Uhr)
    fulmi (Aktualisiert: 5.1., 15:04 Uhr)
    Little mer... (Aktualisiert: 31.12., 17:50 Uhr)
    Adventkale... (Aktualisiert: 30.12., 18:18 Uhr)
    diara (Aktualisiert: 27.12., 19:07 Uhr)
    espresso14... (Aktualisiert: 17.12., 19:08 Uhr)
    ~Little_De... (Aktualisiert: 9.12., 21:44 Uhr)
    sonnenblum... (Aktualisiert: 6.12., 08:33 Uhr)
    Black Blog (Aktualisiert: 30.11., 21:10 Uhr)
    indian (Aktualisiert: 30.11., 11:05 Uhr)
    Millicent (Aktualisiert: 29.11., 20:13 Uhr)
    dino (Aktualisiert: 29.11., 20:07 Uhr)
    soul (Aktualisiert: 29.11., 20:05 Uhr)
    Adventskal... (Aktualisiert: 29.11., 20:01 Uhr)
    irgendwiei... (Aktualisiert: 12.11., 13:01 Uhr)
    cora...der... (Aktualisiert: 1.11., 21:51 Uhr)
    Geschichte... (Aktualisiert: 3.10., 11:39 Uhr)
    keinmausal (Aktualisiert: 1.10., 22:57 Uhr)
    Lieblingsm... (Aktualisiert: 15.9., 13:35 Uhr)
    Grauzone (Aktualisiert: 13.9., 07:22 Uhr)
    wasserfee (Aktualisiert: 13.9., 07:08 Uhr)
    MartinasFo... (Aktualisiert: 12.9., 11:55 Uhr)
    hannah17 (Aktualisiert: 11.9., 11:38 Uhr)
    CoraLino u... (Aktualisiert: 10.9., 11:36 Uhr)
    guinea_pig... (Aktualisiert: 29.8., 19:57 Uhr)
    sandra38 (Aktualisiert: 23.8., 21:19 Uhr)
    Melissa 13 (Aktualisiert: 17.8., 22:50 Uhr)
    Prinzessin (Aktualisiert: 8.8., 15:05 Uhr)
    Lies und (... (Aktualisiert: 31.7., 16:09 Uhr)
    fallowtheh... (Aktualisiert: 5.7., 09:23 Uhr)
    eliza (Aktualisiert: 1.7., 06:43 Uhr)
    mary76 (Aktualisiert: 16.6., 08:51 Uhr)
    hoffnung (Aktualisiert: 12.6., 20:48 Uhr)
    theoneando... (Aktualisiert: 12.6., 20:35 Uhr)
    MacGregor (Aktualisiert: 22.5., 12:20 Uhr)
    transakt (Aktualisiert: 15.5., 21:24 Uhr)
    mishu (Aktualisiert: 13.5., 22:31 Uhr)
    TinasWelt (Aktualisiert: 9.5., 16:32 Uhr)
    Probier da... (Aktualisiert: 9.5., 16:29 Uhr)
    Libelle (Aktualisiert: 9.5., 15:38 Uhr)
Sonntag, 03.02.2013, 13:40

Buchstaeblich.
Die lange Suche nach einem nicht-kapitalistischen Job wo man aus Steinen Profit pressen soll oder man wird gefeuert, fand kuerzlich ein Ende. Nach einem 3-monatigen intensive Hintergrund Checks und der Unterfertigung einiger verdaechtiger Dokumente, getitelt: What to do with money and benefits resulting from accidental death on the job” and “My last wishes”, hab ich mich voll ins Charity-Life geworfen.
Gut, die Job Beschreibung hat total gelogen und waehrend des Interviews hab ich mich nur gedacht Shit, ich bin im falschen Zimmer, ich hab keine Ahnung was da eigentlich abgeht.
Aber nun bin ich hier und mein Leben ist ein verrueckter Mix aus Shutter Island und Gute Zeiten, Schlechte Zeiten.
Ich arbeite in einem Halfway House fuer Mental Kranke, die gerade aus der “Intensivstation” des Krankenhauses entlassen wurden, aka aus dem Irrenhaus, und idealerweise sollten unsere Hausbewohner brav ihre Medikamente nehmen und sich in die Realitaet integrieren. Job Suche, Wohnungssuche, etc.
Die Realitaet sieht anders aus.

Heut sitze ich im Buero – allein, mit Pfefferspray bewaffnet und die Messer von der Kueche in meiner Schublade, man weiss ja nie – beim Mittagessen, da wankelt Herr M. vorbei. Weil wir zum Aufpassen da sind (die Erfolgsrate unseres Projekts haengt scheinbar von der Suizidrate ab), sollte die Buerotuer immer offen sein und mein kleines kaltes Zimmerchen ist direct neben der Haustuer und dem Stiegenaufgang, sodas jeder, der irgendwo hin geht in diesem Haus am Buero vorbei muss.
Mein duftender Mittagstisch, Indische Nudeln, sitzt vor mir und ich bin gerade dabei, mir das reinzuschaufeln, als Herr M. sich am Tuerrahmen festhaelt und sehr offensichtlich einen gekuenstelten geschlagenen-Hund-Blick aufsetzt.
“Oh, bist du gerade auf Mittag...” sagt er, geschwaechelt, in seinem starken Burmesischen Akzent den kaum jemand versteht obwohl er eigentlich in England geboren ist und seine Eltern Akademiker sind.
Ich seufze.
“Ich habe gerade auf die gesamte Kueche gekotzt, ueberall, das Spuelbecken, der Herd, der Ofen....”
Ich seufze wieder, mein Appetit reduziert sich.
“Na dann putz es weg”. Mitgefuehl? Ich? Das ist ein erwachsener Mann, er muss mal lernen, wie man Dinge selber anpackt.
“Aber da ist so viel Essen, ueberall, die Stuecke sind so gross und es stinkt... so gelb und gruen...”
Na toll. Ich beaeugle meinen Teller mit gelben Nudeln und gruenen Bohnen.
“Nimm dir einen Eimer, Fetzen, Waschlappen, Wasser, Spuelmittel und ab gehts” sag ich, mit einem aergerlichen Blick.
“Aber.....”
“Nix aber! Geh und putz deine Kotze auf Mensch!”
Herr M laesst den Kopf haengen und murmelt etwas unverstaendliches von wegen er muss zuerst dies und das machen und gott weiss was, niemanden interessierts.
Egal.

Eine Minute spaeter kriecht Herr M die Stiegen herunter und ich hoere die Haustuer ins Schloss fallen. Na toll. Typisch Herr M., hat noch nie im Leben einen Putzfetzen in der Hand gehabt.
Ich werd sicher nix dagegen machen, mein Job Titel ist weder Putzfrau noch Babysitter fuer Erwachsene. Obwohl.

Ich wende mich wieder meinem Computer zu, wo ich mich ueber die Symptome und Management von mentalen Krankheiten wie Schizophrenie informieren muss, per Order des Chefs.
Noch drei Stunden. Frau K. Im Zimmer ober mir stampft laut auf und ab. Jetzt faengt sie an, schwere Dinge herum zu schmeissen. Frau K. ist diagnostiziert mit Persoenlichkeits-Disorder und versucht staendig, Aufmerksamkeit zu erregen. Wie letzte Woche, wo sie versucht hat, sich umzubringen, wieder mal, und dabei das ganze Zimmer mit Blut verschmiert hat. Jetzt riechts dort nach Blut und Urin. Aber das ist eine Geschichte fuer einen anderen Tag.
Und mein Hunger ist verschwunden.


 
Oh Gott
das hört sich ja schrecklich an.
Ich würde sofort kündigen.

Halte dir die Daumen dass du dem Irrenhaus bald entfliehen kannst!

LG, Dale
  • dale,
  • 2013.02.04, 09:25
 
OMG
das klingt ja voll krass ...

texas, wie hälst du das aus?

und was genau ist deine job description? du wolltest doch immer was mit pferden machen, oder?

sende dir ganz liebe grüße
jackie
  • jh,
  • 2013.02.04, 13:20
 
Liebe Texas!
Ui, das klingt sehr anstrengend und ich denke mir, dass es das auch ist.
War ein Zeiterl net im Blog und muss mich bissl durchlesen.
Also hast einen neuen Job was ich so gelesen habe, auch wenns gelogen haben bei der Vorstellung hoffe ich, dass es einigermaßen geht.
Was gibts sonst so Neues bzw. zum Thema Pferd?
glg indian
 
mir gefällt deine story, gut geschrieben
ja, sie sticht aus der masse ab...
wie gehts dir den sonst?habe lange nix mehr von dir gelesen?
schönen nachmittag
lili
 
hallo meine lieben leser
danke fuers vorbei schauen- ich mach immer noch was mit Pferden, ich bin ja noch Reitlehrer (selbststaendig jetzt) und mach meine Forschung mit der Uni (bewerbe mich grade fuer Kohle zum Finanzieren), die damit zu tun hat, beweisen zu koennen, dass Pferde von psychologischen Krankheiten leiden koennen.

ABER, da ich auf eine andere Uni gewechselt hab und diese komplett online ist, kann ich so bald wie moeglich wieder nach Hause ziehen (also California!!!) sobald ic genug Kohle gespart hab fuer den Umzug.
Daher dieser extra Job, der mehr als der Durchschnittsjob einbringt und der gut auf meinem Resume aussehen wird wenn ich mich dann fuer den Neurowissenschaften Doktor Platz bewerbe :)

Hoffentlich muss ich diesen Job nur ein paar Monate lang machen (eh lang genug!!!)

Ja verrueckt, diesr Job, langweilig wird einem da mal wohl nicht.
Aber meine Ansichten bezueglich Mentaler Krankheiten haben sich sehr geaendert... und nicht zum besten. Nicht, dass Menschen mit mentalen Gesundheitsproblemen schlimm sind, sondern dass Aerzte einfach jeden als mental krank ablabeln, und eigentlich nur ca. 10 - 20 % der "Diagnostizierten" eine echte Krankheit haben. Der rest kann nur ned gut alleine leben oder hat ein bestimmtes lifestyle Model gewaehlt, dass der Gesellschaft ned passt (oder habt ihr euch noch nie gewundert, warums in England keine Obdachlosen gibt?????)

Obdachlose sind Zielgruppe Nummer eins. Manche wollen so leben, manche haben ein Drogenproblem, manche hatten ein Trauma im Leben. Aber nur ganz wenige haben auch eine mentale Krankheit und deshalb sollte man nicht alle Obdachlosen "einsperren" und auf Drogen setzen.

Mehr Geschichten kommen woechentlich, hab ja so viel Zeit zum Schreiben im Buero im Moment :))))

Viele Gruesse

Texas
 
Hi!
Das geht nur mit viel Humor. Möglichst schwarz. Ich habe eine Zeit lang voll und dann noch eine Zeit lang ehrenamtlich sowas gemacht.
Bei aller Tragik lache ich auch rückblickend, wenn es auch nicht immer leicht ist, Menschen die Aufmerksamkeit zu geben, nach der sie sich so verzweifelt sehnen.
Man kann dabei wirklich was lernen. Wie es ist und wie es sein sollte und was man selbst dafür tun kann.
Daher wünsche ich dir viel Spaß!


Liebe Grüße
 
Hilfe!
Das erinnert mich an meine Kölner Freundin, die seinerzeit mehr als 25 Jahre in der forensischen Jugendpsychiatrie gearbeitet hat. Umgebung und Patienten waren immer absolut unberechenbar und ein *Einstellen* auf den Tag war quasi unmöglich.
Ein Job, den ich NIEMALS hätte machen können.
Ich wünsche Dir, liebe Texas, dass Du dieses Intermezzo -auf den Traumjob hin arbeitend- schadlos überstehst.
Liebe Grüße aus Wien.
Ute
 
Oha,...
Texas im Irrenhaus, klingt lustig, ist es offensichtlich nicht und klingt nicht sehr nach Traumjob.Hoffentlich kommst Du da bald ohne "bleibende Schäden" wieder weg.

Lg. Vivi
  • vivi,
  • 2013.02.07, 10:54
 
Liebe Texas!
Interessant, mich fasziniert das was Du alles so machst und vorhast und dazu wünsch ich Dir jetzt schon alles Gute, damit Du das erreichst was Du möchtest.
Also eh noch die Pferde, meine Große hat das ja seit vorigen Sommer entdeckt und liebt das Reiten, sie ist zwar noch beim Lernen, aber egal.
Klar kostets bissl was, aber ich denk mir wenns einigermaßen geht finanziell und sie das gerne möchte, unterstützt man die Kinder halt und außerdem ist es gesund, man ist an der frischen Luft (dort gibts keine Reithalle) und Bewegung macht man auch.
Hoffentlich musst das Jetzige net lange machen, aber Du kommst so positiv rüber, dass ich ma denk, das packst Du schon.
glg indian
 
Hi Texas
wie geht's dir immer so?
Hoffe du bist dem Irrenhaus schon entkommen und machst was Spannendes und es geht dir gut.

LG, Dale
  • dale,
  • 2013.06.04, 19:59
 
jaaaaaaa
ich bin auf entzug

lass wieder was von dir hören :-)

herzligrü
jackie
  • jh,
  • 2013.06.04, 22:46
 
:)
Keine Sorge, kommt bald - viel zu tun und viel hat sich getan!


Liebe gruesse