Goodbye Austria

Stay Hungry. Stay Foolish.
angelinamia, bellemichelle, celestinchen, , that's live, Dale, , elefin, indian, Iset, mein leben , Katharina Lapin, Little mermaid, In Sepia und Bunt, ImmoHumana, sandrapalazzo, holidays4ever,
(Diese User/innen haben diesen Blog in die Liste ihrer Freund/innen aufgenommen.)

Statistik

  • 3253 Tage online
  • 49553 Hits
  • 43 Stories
  • 245 Kommentare

Letzte stories

Liebe Texas!

Super, gratuliere!! War jetzt ein Zeiter... indian,2014.08.14, 09:16

@texasholdem

applaus applaus für deine worte!!!!... marieblue,2014.07.29, 05:58

@Billa

Ja super! Doktor, na bitte! MD oder PhD?... texasholdem,2014.07.29, 05:58

ja witzig oder

wie man so den Lebensweg der Leute hier... texasholdem,2014.07.29, 05:53

Setzte Ziele und erreich...

Das klingt echt gut. Ich will dich zum... bilila,2014.07.28, 11:48

Setzte Ziele und erreich...

bilila,2014.07.28, 11:47

omg!!!

ich bin ja hin und weg, liebe texas wie... jh,2014.07.28, 09:24

@texasholdem

wow, liebe texasholdem, da strahlt aber... marieblue,2014.07.28, 06:39

Kalender

Jänner 2012
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
 
 

Suche

 

Aktuelle Blogs


    passionflo... (Aktualisiert: 21.1., 17:26 Uhr)
    LILI (Aktualisiert: 21.1., 17:21 Uhr)
    marieblue (Aktualisiert: 21.1., 17:14 Uhr)
    ursi39 (Aktualisiert: 13.1., 00:10 Uhr)
    kampfdembu... (Aktualisiert: 13.1., 00:03 Uhr)
    ercabi (Aktualisiert: 12.1., 23:51 Uhr)
    lisselka (Aktualisiert: 12.1., 23:49 Uhr)
    GeDankeNlo... (Aktualisiert: 12.1., 23:44 Uhr)
    Hallo! (Aktualisiert: 7.1., 18:19 Uhr)
    Tesas Blog (Aktualisiert: 7.1., 14:31 Uhr)
    angi (Aktualisiert: 7.1., 14:25 Uhr)
    fulmi (Aktualisiert: 5.1., 15:04 Uhr)
    Little mer... (Aktualisiert: 31.12., 17:50 Uhr)
    Adventkale... (Aktualisiert: 30.12., 18:18 Uhr)
    diara (Aktualisiert: 27.12., 19:07 Uhr)
    espresso14... (Aktualisiert: 17.12., 19:08 Uhr)
    ~Little_De... (Aktualisiert: 9.12., 21:44 Uhr)
    sonnenblum... (Aktualisiert: 6.12., 08:33 Uhr)
    Black Blog (Aktualisiert: 30.11., 21:10 Uhr)
    indian (Aktualisiert: 30.11., 11:05 Uhr)
    Millicent (Aktualisiert: 29.11., 20:13 Uhr)
    dino (Aktualisiert: 29.11., 20:07 Uhr)
    soul (Aktualisiert: 29.11., 20:05 Uhr)
    Adventskal... (Aktualisiert: 29.11., 20:01 Uhr)
    irgendwiei... (Aktualisiert: 12.11., 13:01 Uhr)
    cora...der... (Aktualisiert: 1.11., 21:51 Uhr)
    Geschichte... (Aktualisiert: 3.10., 11:39 Uhr)
    keinmausal (Aktualisiert: 1.10., 22:57 Uhr)
    Lieblingsm... (Aktualisiert: 15.9., 13:35 Uhr)
    Grauzone (Aktualisiert: 13.9., 07:22 Uhr)
    wasserfee (Aktualisiert: 13.9., 07:08 Uhr)
    MartinasFo... (Aktualisiert: 12.9., 11:55 Uhr)
    hannah17 (Aktualisiert: 11.9., 11:38 Uhr)
    CoraLino u... (Aktualisiert: 10.9., 11:36 Uhr)
    guinea_pig... (Aktualisiert: 29.8., 19:57 Uhr)
    sandra38 (Aktualisiert: 23.8., 21:19 Uhr)
    Melissa 13 (Aktualisiert: 17.8., 22:50 Uhr)
    Prinzessin (Aktualisiert: 8.8., 15:05 Uhr)
    Lies und (... (Aktualisiert: 31.7., 16:09 Uhr)
    fallowtheh... (Aktualisiert: 5.7., 09:23 Uhr)
    eliza (Aktualisiert: 1.7., 06:43 Uhr)
    mary76 (Aktualisiert: 16.6., 08:51 Uhr)
    hoffnung (Aktualisiert: 12.6., 20:48 Uhr)
    theoneando... (Aktualisiert: 12.6., 20:35 Uhr)
    MacGregor (Aktualisiert: 22.5., 12:20 Uhr)
    transakt (Aktualisiert: 15.5., 21:24 Uhr)
    mishu (Aktualisiert: 13.5., 22:31 Uhr)
    TinasWelt (Aktualisiert: 9.5., 16:32 Uhr)
    Probier da... (Aktualisiert: 9.5., 16:29 Uhr)
    Libelle (Aktualisiert: 9.5., 15:38 Uhr)
Mittwoch, 04.01.2012, 14:29

Kürzlich wurde ich während eines Routine-Besuches beim Arzt hier gewogen (scheint hier üblich zu sein, gemeinsam mit Blutdruckkontrolle, jedes Mal, auch wenn man nur wegen einer Erkältung oder einem verstauchten Knöchel hingeht) und habe endlich einen Blick auf die Zahlen der Waage gewagt.

Schließlich musste ich den Tatsachen früher oder später ins Auge sehen, da ich mir innerhalb eines Jahres eine komplett neue Garderobe zulegen musste: zwei Größen größer als gewohnt und drei Größen größer als noch vor zwei Jahren, als ich noch rank und schlank war. Selbst die Unterwäsche musste nun größer gekauft werden!

Es schockte mich doch, diese hohe Zahl zu sehen: Jetzt bin ich schwerer, als ich es je war, selbst schwerer, als in meinen schwersten Zeiten in der Schule in Ö. Damals konnte ich keine Hosen finden, die mir passten, und meine kurzen dicken Beinchen waren zu unansehlich, um Röcke zu tragen, deshalb versteckte ich mich in langen, wallenden Gewändern und wurde deshalb oft als Türkin beschimpft (kein Witz!).

Wie zum Teufel konnte es nur dazu kommen?? Nachdem ich endlich all mein Gewicht verloren hatte, so fit und schön war (ja sorry, ich weiß, ich bin oberflächlich hier, aber für jemanden, der sein ganzes Leben lang dick war und dann plötzlich Größe 34/36 trägt, ist das eine weltbewegende Sache!) und mein Leben in vollen Zügen genießen konnte, jetzt plötzlich das: schlimmer als bevor. Immerhin konnte ich mein tolles Gewicht vier Jahre lang halten.

Ich weiß nicht, wann und wie es falsch gelaufen ist; mir kommt es nicht so vor, als würde ich schlechter oder mehr essen und ich mache auch so viel Sport wie möglich, Irgendwie in den letzten Monaten haben sich 20 Kilo rein geschummelt, klamm und heimlich.

Jetzt aber! Endlich habe ich ein tolles Fitness Studio hier gefunden und gehe wieder regelmäßig, aber: mal ehrlich, ich hab in meinem Leben noch nie jemanden getroffen, der tatsächlich Kleidergrößen im Fitness Center verloren hat. Ich glaube, das ist eher so ein Medien-Verkaufs-Gag.
Nicht wirklich viel Motivation hier. Das Fitness Studio missbrauche ich eher als Spa-Relax-Zeit-für-mich-Ort, ein Weg, um mich besser zu fühlen (und ja, ich gestehe, ich bin auch Gast im Solarium ab und an).

Ich als Sport Student und Fitness Center Instruktor (unter anderem) sollte es eigentlich besser wissen, doch mir kommt es so vor, als wäre dieses Gewicht einfach nur eine emotionale Antwort meines Gemütszustands, eine Art in-Watte-packen wenns im Leben nicht passt.

Als ich damals so viel Gewicht verloren hatte, hab ich nicht mehr Sport gemacht oder besser gegessen, ich hab ganz einfach mein Leben umgekrempelt, hatte andere Freunde, bin endlich aus der Schule raus und konnte endlich in die USA ziehen. Die Pfunde schmolzen und ich aß und aß und aß. Rückdenkend, ich schob mir eigentlich alles rein, was mir so unterkam.

Jetzt, zurück in Europa, sind auch die Kilos wieder da.
Seltsam.

Manche Dinge kann man mit Wissenschaft eben nicht erklären.
Heißt das, ich muss noch 3 Jahre mit diesen Kilos leben, mit diesem unschönen, depressiv machenden, schweren, unfitten, ekeligen, weißen, Teigmasse-ähnlichem Körper herum rennen bis ich endlich wieder in die USA umziehen kann? Und so schnaufen am Ende einer Treppe, als würde ich einem Herzinfarkt erlegen?

Meine Kurven sind weg, da gibt’s keine Taille mehr und die Körperlinie hat sich still und heimlich von kurvig nach kurzer, dicker Wurst-in-zu-enger-Haut entwickelt.
Ich weiß nicht genau, wann sich mein four-pack und meine schönen dünnen Arme verabschiedet haben, Stellen, auf die ich immer so stolz war.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Wie kann man dieses Phänomenon austricksen?
Ich hab diesen Körper satt und ihm schon vor einiger Zeit den Kampf angesagt. Das scheint allerdings noch nicht angekommen zu sein. Hilfe!


 
Liebe Texas!
Jetzt hab ich andächtigst fast Deine Story durchgelesen und ich kann Dich schon verstehen, aber weißt was, bitte sei dabei vorsichtig, ich bin da mal vor lauter Sport weils gesund ist und so und so viele Kilos soll man bei so und so viel Größe haben usw. in die Magersucht geschliddert.
Übrigens, seit einigen Monate gehe ich auch in ein Fitnessstudio und finds erstens toll, weil ich etwas gesucht habe, das nur für mich alleine!!!!!! ist - und das hab ich gefunden, ich trainiere wenns geht 2 x die Woche, geht aber net immer, vor allem net jetzt in den Ferien und mit dem Essen mach ich (noch) nix, esse ganz normal, aber ich merke doch schon, dass die Hosen rutschen und ich einen Gürtel brauche, den ich sonst net gebraucht habe, das ist ja doch schon etwas,
glg indian
 
keine sorge,
mit zu-dünn sein hatte ich noch nie ein Problem, eher immer das Gegenteil :)

auch ist es irgendwie ein wenig ärgerlich, wenn man endlich öffentlich zugibt, dass man Gewicht verlieren möchte und dann wird man gleich attackiert (nicht von dir, Indian!), und das Magersucht Thema kommt auch STÄNDIG auf.

Manche Menschen wollen einfach nur dünner sein und damit ist nichts falsch. Ich kann diese ganzen "normal-frauen-wohlfühl-gewicht" ideale nicht ab. Ich gebe mich nicht zufrieden mit was ich habe, in keinem Lebensbereich.

Ich will einfach nur so aussehen wie vor einem Jahr! Fit und munter und laufen für zwei Stunden und mich danach immer noch fit fühlen und vor allem wieder in meine tollen Kleider passen. Basta!
 
Liebe Texas!
Alles klar, kann Dich verstehen.
Nach meinen beiden Schwangerschaften hab ich auch mehr Gewicht und die Verteilung dessen ist auch grad da wo man es als Frau super gebrauchen kann - am Bauch, aber im Fitnessstudio hab ich schon angefangen und das wird dann schon.
Mir ists egal einige Kilos mehr zuhaben, war lange so, aber jetzt möcht ich schon auch bissl was tun damit doch einige Kilos weniger sind, muss net extrem sein, aber doch.
Naja das ist halt bei mir so automatisch, ist mir von meiner Krankheit geblieben, dass sich das automatisch einschaltet wenn jemand z.B. von abnehmen und vielen Kilos weniger haben möchte erzählt, aber das ist halt so.
Wer hat Dich denn da attakiert bezüglich Gewicht oder wie Du geschrieben hast?
glg indian
 
attackiert
wird man so gleich, wenn man als nicht gerade klinisch übergewichtige Person irgendwo öffentlich den Wunsch äußert, doch mal Gewicht verlieren zu wollen...
als wäre es eine Sünde, Größe 36 tragen zu wollen und nicht 42/44!!
Die Arbeit oder Uni-Kollegen sind hier ein gutes Beispiel; den meisten hab ich meine Absicht gar nicht gebeichtet, nachdem ich in der Arbeit gleich auf den Kieker genommen wurde, weil man bemerkt hat, dass ich zu Mittag eher Salat esse als wie früher fettige Pasta mit Cola.

Ich glaube eher, die meisten "normalos" (also Größe 42/44) fühlen sich irgendwie bedroht oder attackiert, wenn einer aus deren Kreisen endlich mal Gewicht verlieren will um rank und schlank zu werden.

Ich weiß nicht, warum man einfach keine Unterstützung von der Welt bekommt, wenn man nicht riesig übergewichtig ist, aber trotzdem dünner sein will?
Es ist viel schwieriger für diese Fälle; je schwerer man ist, desto einfacher und schneller geht es, Gewicht zu verlieren, aber wir "normalos" stehen alle auf einem Plateau, wo das Fett einfach hartnäckig nicht schmelzen will....
 
Hallo Texasholdem!
Ach, du schaffst das doch! Ich würde es aber auch gar nicht zu vielen Leuten in deinem Umkreis erzählen - in Wahrheit warten doch viele nur darauf, dass du irgendwann eine 'schwache' Stunde hast und zu 'Ungesundem' greifst - habe ich zumindest so erlebt. Und davon abgesehen, ab und zu über die Stränge schlagen ist voll ok, wenn das Ernährungs-Grundgerüst passt! Wichtig ist, dass die gesunde, ausgewogene Ernährung zur Routine wird, das dauerte in paar Wochen und dann läufts von selber. Zeig's ihnen!
Ich werde öfter mal reinschauen bei dir!

Liebe Grüße
 
Liebe Texas!
Aha, so ist das mit dem Attakieren. Da hast Du recht, das stimmt was Du schreibst und ich gebs hier mal ehrlich zu, eine Kleidergröße weniger wär auch net schlecht.
Bin zwar net übergewichtig, aber das Gewicht ist net gscheit verteilt und nach den Schwangerschaften ist auch nicht alles weggegangen,
glg indian
 
liebe texas
ich k ann dich so gut verstehen
nach meiner ersten schwangerschaft hab ich nach der geburt das gleiche gewogen wie am beginn der schwangerschaft und nach 14monaten stillen hatte ich 15kg mehr drauf...danach hab ich abgenommen auf größe 40...damit war ich total zufrieeden...nach der dritten schwangerschaft das gleich wieder....ich hatte nach der geburt mein ausgangsgewicht (das ich mir gerade schwer erarbeitet hatte) und nach 6monaten stillen hab ich schon wieder 10kg oben...das is soooo frustig

ich esse nicht mehr, mach aber weniger sport als sonst.

ich befürchte, dass man seinen körper nur langsam und mit ein bißchen disziplin, aber auch ein bißchen liebe und fürsorge verändern kann.
ich esse ab jetzt bewußter und hab mir 4x/woche eine stunde für mich zum sporteln freigeschaufelt...es wird schon werden...langsam halt

vielleicht einfach am besten kleine schritte machen und nicht zuviel erwarten...mein ziel sind nicht bestimmte kilos in einer bestimmten zeit sondern kleidergröße 40, wann immer ich das auch erreichen werde...solang wies dauert, dauerts halt, hauptsache, es geht "bergab"

lg
 
Hallo Texas,
Sport ist super, aber meiner Meinung nach machts die Ernährungsumstellung. Ich hab sehr gute Resultate mit einer high protein Diät und dreimal Sport in der Woche erzielt. Bei meiner Diät habe ich Zucker und Kohlehydrate weggelassen (ja, ich weiß, kein Brot, keine Nudeln, kein Reis, keine Schokolade, keine süßen Getränke, keine Zuckerln etc ...), dafür aber viel Fleisch (Huhn, Rindfleisch), Fisch, Eier, Gemüse, Mandeln, Tofu gegessen - hier hab ich mich nicht zurückgehalten. Sport: habe eine Kombination aus Muskel und Ausdauertraining gemacht - viele sagen ja, dass man nur cardio machen soll, weil das am meisten verbrennt. Blödsinn, man sollte mindestens genausviel Muskeltraining machen.

Ich hab das ganze unter Anleitung von einem Personal Trainer gemacht, der wirklich gut ist. Sollte aber so auch zu schaffen sein.

Wichtig: keine Hungerkuren!!! Hilft nur ganz kurzfristig und ist langfristig gesehen nicht erfolgreich.

Alles Gute und red in deinem Bekanntenkreis wirklich nicht zuviel darüber - auf Verständnis oder Unterstützug braucht man da nicht zu zählen, va wenn die anderen auch gewichtsprobleme haben.

LG
 
Liebe Texas!
Hy Du, heute hab ich den ersten Tag meiner Ernährungsumstellung, also bis jetzt ists gegangen, nur ich merke, dass ich bissl zwieder bin, aber ich muss da durchhalten, machen ja mehrere Leute so, wär doch echt gelacht.
Da war eine 2. Dame dabei bei der Beratung und die Beraterin hat uns halt einiges erzählt und erklärt, sehr gut, die kennt sich aus.
Müde bin ich jetzt total, aber das muss net das wegen dem Essen sein, für meine Familie hab ich anders gekocht und jetzt ist die ganze Küche voller Geschirr, das mag ich überhaupt net, aber ich sag Dir was, wir beide schaffen das ganz sicher.
Lustig wär wenn wir beide im gleichen Studio wären, hihi,
glg indian